VIBAFUX – Ihr ständiger Begleiter gegen Viren, Bakterien und Fungizide

Allgemeine Information

Viele Dinge, mit denen Menschen im Alltag in häufig Berührung kommen, sind mit Krankheitserregern behaftet. Dieses ist besonders in Corona-Zeiten bewusst geworden – gilt aber auch z. B. bei erhöhter Grippegefahr. 

In vielen Geschäften, in denen Einkaufswagen bereitgestellt werden, und in anderen öffentlichen Einrichtungen werden bei der Coronapandemie daher Hygienestationen zur Händedesinfektion errichtet.

Darüber hinaus besteht ein hohes Gefahrenpotential für Kreuzinfektionen durch das Bedienen von Automaten wie Bankautomaten, Fahrkarten- und Parkscheinautomaten usw. Diese Geräte werden von vielen Menschen, die möglicherweise Krankheiten übertragen könnten, berührt und kontaminiert.

Kritisch sei an dieser Stelle die sogenannte Husten- und Niesetikette erwähnt. So wird empfohlen, in die Armbeuge zu husten oder zu niesen. Dabei werden beim Husten und Niesen oftmals Speichel- und Schleimtropfen in die Armbeuge geschleudert. Vielfach ist zu beobachten, dass diese dann reflexartig mit der bloßen Hand abgewischt und so auf die zuvor genannten Geräte Krankheitserreger beim Bedienen derselben übertragen werden können.

Bei näherer Betrachtung gibt es unzählige Gelegenheiten im Alltagsleben, bei denen eine spontane Händedesinfektion erwünscht und angebracht wäre.

Spontan verfügbare Desinfektionsmittel können einen positiven Beitrag zur Vermeidung von Kreuzinfektionen leisten. Das Mitführen einer Flasche mit einer Desinfektionsflüssigkeit wird jedoch oft als störend und unbequem empfunden. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.